Information zur Corona-Testpflicht ab dem 12.04.2021

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,
sehr geehrte gesetzlich bestellte Betreuer/innen,
sehr geehrte Erzieher/innen,

Voraussetzung für die Teilnahme Ihres Kindes am Präsenzunterricht und auch am schulischen Betreuungsangebot ist die Teilnahme an wöchentlich zwei Corona-Antigen-Tests und die Vorlage negativer Testergebnisse. Dieses ist durch die Coronabetreuungsverordnung in der Fassung vom 12.04.2021 rechtverbindlich vorgeschrieben.
CoronaBetrVO unter: https://www.mags.nrw/sites/default/files/asset/document/210410_coronabetrvo_ab_12.04.2021_lesefassung.pdf

Die Durchführung von Schnelltests bei Schüler/innen, Lehrkräften und den Mitarbeiter/innen der Schule leistet einen wichtigen Baustein für einen verantwortungsvollen Schulbetrieb und für den Gesundheitsschutz aller. Letztlich dient die Teilnahme von Schüler/innen und aller an Schule tätigen Personen aber auch der Sicherheit Ihrer Familien zuhause. Ich bitte Sie daher eindringlich, die regelmäßige Durchführung eines Schnelltests bei Ihrem Kind sicherzustellen.

Sollten Sie Sorgen haben, ob es gelingen kann, dass bei Ihrem Kind die Durchführung eines Corona-Tests möglich ist oder sollten Sie unsicher sein, den Corona-Test bei Ihrem Kind durchzuführen, so unterstützen Sie die Klassenlehrer/innen Ihres Kindes gerne. Diese helfen Ihnen gerne bei der Anwendung des Testmaterials und können dazu beitragen, ihrem Kind den Corona-Test zu erklären und positiv auf diese einzuwirken. Mit den in der Schule zur Verfügung gestellten Corona-Tests wird im Übrigen KEIN tiefer Nasenabstrich bei Ihrem Kind notwendig, sondern der Tupfer wird lediglich im vorderen Nasenbereich fünfmal gedreht. Ich bin daher der festen Überzeugung, dass ggf. nach einiger Übung und Gewöhnung es den meisten unserer Schüler/innen keine Schwierigkeiten bereiten wird, einen Antigen-Test durch ihre Eltern an sich vornehmen zu lassen. Und ich bin auch zuversichtlich, dass sogar ein großer Teil unserer Schüler/innen sehr schnell lernen wird, einen Schnelltest bei sich ganz selbständig durchzuführen.

Möglichkeiten zur Durchführung der erforderlichen Corona-Testung
Für die Schüler/innen, die nicht selbständig einen Antigen-Test in der Schule durch-führen können bieten wir Ihnen die folgenden Möglichkeiten an, die zweimal wö-chentlich erforderlichen Corona-Tests durchzuführen bzw. die für die Teilnahme am Präsenzunterricht erforderlichen negativen Testnachweise zu erbringen:

 Sie gehen mit ihrem Kind zu einem „Bürgertest“ und legen den Nachweis der Schule vor (nicht älter als 48 Stunden).
https://www.essen.de/leben/gesundheit/corona_virus/tests/coronavirus_tests.de.html#teststellen
ODER
 Sie führen bei ihrem Kind zu Hause einen selbst beschafften Schnelltest (Aldi, DM, Rossmann o.a.) durch und bestätigen das negative Testergebnis auf einem durch die Schule bereitgestellten Formular (Vordrucke geben wir Ihrem Kind mit, finden Sie auf der Homepage der Comenius-Schule, ggf. auch auf den Klassenpadlets).
ODER
 Sie kommen mit Ihrem Kind an festgelegten Testtagen zu Schulbeginn in die Schule und führen hier mit dem kostenlos bereitgestellten Testmaterial im Beisein der Klassenlehrer/innen den Antigen-Test durch.

Sollte Ihr Kind in der Lage sein, den Selbsttest (Nasenabstrich) vollkommen selbständig ohne Hilfe durchzuführen, kann Ihr Kind alleine in die Schule kommen und hier im Beisein der Klassenlehrer/innen mit dem kostenlos bereitgestellten Testmaterial den Antigen-Test durchführen. Dieses bestätigen Sie der Schule auf einem von uns bereitgestellten Formular.

Testfrequenz
Aufgrund des Wechselunterrichtes werden wir zukünftig in folgender Frequenz die Testungen in der Schule anbieten, zu denen Sie mit Ihrem Kind kommen können:
• In der Schulwoche, in der Ihr Kind an drei aufeinanderfolgenden Tagen zum Präsenzunterricht in die Schule kommt, findet die Testung am ersten und am dritten Präsenztag statt.
(Teilgruppe A: montags und mittwochs; Teilgruppe B: mittwochs und freitags)
• In der Schulwoche, in der Ihr Kind an zwei aufeinanderfolgenden Tagen zum Präsenzunterricht in die Schule kommt, findet die Testung am ersten Präsenz-tag statt. Die zweite Testung entfällt.
(Teilgruppe A: montags; Teilgruppe B: donnerstags)

Schüler/innen, die ohne Testnachweis in die Schule kommen
Schüler/innen, die ohne gültigen Nachweis über einen negativen Corona-Test in die Schule kommen, werden vom Präsenzunterricht und dem schulischen Betreuungsangebot ausgeschlossen. Diese dürfen sich nicht im Schulgebäude aufhalten.
Sollten daher Ihr Kind ohne Ihre Begleitung an der Schule eintreffen und keinen gültigen Nachweis über einen negativen Corona-Test haben und auch nicht in der Lage sein, selbständig einen Antigen-Test durchzuführen, werden wir Sie umgehend anrufen, damit Sie Ihr Kind in der Schule abholen oder uns einen gültigen negativen Testnachweis vorlegen. Bis Sie an der Schule eintreffen, werden wir Ihr Kind von den wei-teren Schüler/innen isolieren und auf dem Schulhof beaufsichtigen. Im Sinne des Gesundheitsschutzes für die Mitschüler/innen und die an der Schule tätigen Lehrkräfte und Mitarbeiter/innen sind hier keine Ausnahmen möglich. Ich bitte Sie daher eindringlich, zuverlässig darauf zu achten, Ihr Kind nicht ohne den Nachweis eines negativen Testergebnisses oder alleine zur Schule zu schicken.

Bestätigen Sie bitte auf dem von uns bereitgestellten Vordruck, dass Sie die Informationen zur verpflichtenden Teilnahme an Antigen-Tests sowie zur Vorlage negativer Testergebnisse zur Kenntnis genommen haben.

Bei Rückfragen stehen die Klassenlehrer/innen Ihres Kindes und ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Ch. Taube (stellv. Schulleiter)